Visuelles Online Marketing

  • Haben Sie jemals einmal eine Business-Webseite besucht und sind von einem Bild mit grinsenden Profis begrüßt worden, die sich freudig vor einem Computer zusammen drängeln?
  • Oder wie wäre es mit einem blitzblanken, perlmuttweißen Lächeln über einem Stapel von Papierkram oder beim Finden motivierender Sätze fürs Unternehmen auf einem Whiteboard?
  • WARUM beschäftigt jedes Online Unternehmen immer Modelle mit einem künstlichen Lächeln?
  • Und WIE ist es möglich, dass es diesen genetisch überlegenen Mitarbeitern immer wieder gelingt, von den banalsten verwaltungstechnischen Aufgaben derart begeistert zu sein ?

Kommen wir auf den Boden der Tatsachen zurück.

Es gibt nichts, woran man schneller Interesse verliert (oder man rollt seine Augen!), wie an diesen  offensichtlichen und überstrapazierten Archivbildern. Wir alle wissen, dass hinter jeder Webseite und Social-Media-Konto echte Menschen stecken… und doch auf der Seite „Kontakt“ sehen wir das gleiche Mädchen mit einem Headset, dass wir auf vier weiteren Webseiten von Unternehmen gesehen haben.

Mehr Klischee als diese Bilder geht nicht. 

Gute Vermarkter sind recht erfahren, was die Vermeidung geschriebener Klischees angeht (die meiste Zeit jedenfalls), also wie kommt es, dass so viele Unternehmen immer noch in die Falle visueller Klischees tappen?

Einen der größten Fehler, die Leute mit Ihrem Online Marketing machen können, ist, die visuellen Elemente nur als  hübsche „Ergänzungen“ zu betrachten, um den Text darüber, wie groß und einzigartig die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens sind, zu ergänzen.

In der Tat ist dies rückständig.

Visuelles Online Marketing und deren Eindrücke sind tatsächlich jetzt wichtiger als je zuvor – werfen Sie nur einen Blick auf den Boom der visuellen Social-Media-Plattformen wie Pinterest, Instagram, YouTube und Twitter Vine (um nur einige zu nennen!)

Sog. ‚Visuals‘ sind ein guter Weg, um mehr potentielle Kunden in viel weniger Zeit zu erhalten.

Fakt ist, Forschung der 3M Corporation und Zabisco zeigt, dass 90% der an das Gehirn übertragenen  Informationen visuell sind und das Gehirn verarbeitet visuelle Informationen 60.000-mal schneller als Text

Und nach ROI Forschung, merken  sich 44% der Nutzer eher eine Marke, wenn Sie gute und einzigartige Bilder im Netz dazu verwendet.

Bilder sind eine kostengünstige Möglichkeit, hohes Engagement von neuen und bestehenden Kunden zu gewinnen. Tolle Bilder und Videos appellieren an potentielle Kunden mit wenig Zeit, so dass es leicht ist, ihre Aufmerksamkeit mit einer sofort verdaulichen Lösung zu gewinnen, auch wenn sie unterwegs sind und sonst eben keine Zeit haben (oder keine Lust haben) lange Textblöcke zu lesen.

Überlegen Sie sich daher die Auswirkungen, die diese auf die Besucher Ihrer Webseite, Blogs, Social-Media-Seite usw. haben … oder einfach überall dort, wo Sie visuelles Marketing einsetzen.

Wenn man sich überlegt, dass Sie nur etwa 5 Sekunden haben, um den Besucher auf Ihrer Webseite “zu fesseln”, bevor Sie das Interesse verlieren und abwandern. Visuelle Medien zu verwenden, ist eine GIGANTISCHE Gelegenheit, schnell Interesse zu gewinnen  (und neue Kunden)!

ABER, während gutes visuelles Marketing viele Vorteile mit sich bringt …

Schlechtes visuelles Marketing kann Sie teuer zu stehen kommen!

FAKT: Durch visuelle Klischees wird Ihr Unternehmen im bestem Fall schnell vergessen werden, im schlimmsten Fall jedoch, lächerlich.

Also, in unserem Bestreben, Ihr visuelles Marketing von Klischees frei zu halten (und weil wir mal so richtig  etwas zum Lachen brauchten), hat das Team hier bei Conversionmaster mal eine „Ruhmeshalle der Peinlichkeiten“ zusammengestellt, mit 10 lustigen, klischeehaften Archivbildern, die Unternehmen unter allen Umständen VERMEIDEN sollten …

  • Visuelles Online Marketing - Collaboration
  • Visuelles Online Marketing

Sie werden auf jeden Fall einige von ihnen erkennen (hoffentlich nicht aus der eigenen Vermarktung und wenn, dann setzen Sie sich auf der Stelle mit uns in Verbindung zu einer Beratung!)